like mich ☺

Dienstag, 10. März 2015

Kroatischer Schokoladenkuchen ♥


Na ihr Lieben...
genießt ihr auch die ersten Sonnenstrahlen..??
Was gibt es schöneres, als in der Sonne zu sitzen 
und einen leckeren, saftig-lockeren Schokokuchen,
der auch noch mit einer Schokocreme überzogen ist, zu verputzen...??
Genau...NICHTS...!! 
Letztes Jahr habe ich diesen Kuchen entdeckt,
und jetzt wird's doch echt mal Zeit Ihn mit Euch zu Teilen.
JaJa...irgendwie gibt's hier nur Schoko & Käsekuchen...
aber wenn's doch sooo lecker ist...!!☺


Ich sags Euch gleich...
OHNE die Schokocreme bringt's der Kuchen nicht wirklich,
aber die Verbindung...der absolute Knaller...!!
Er ist auch überhaupt nicht zu süß...
...selbst mein Mann, der sich ja mit Cremes usw. immer etwas schwer tut, 
ist begeistert...ich muß sagen...
gerade die Männerwelt war extrem begeistert 
und haben mich nach dem Rezept gefragt ...witzig gell...?
Man könnte auch -Männer-Schoko-Kuchen-  zu dem Leckerchen sagen... ;-)

Wie sollte es auch anders sein,  natürlich habe ich ihn etwas verändert..
es gehören eigentlich keine Mandeln rein
und manchmal gebe ich auch noch etwas Tonkabohne mit dazu,
oder eben Vanilleschotenextrakt.
Was genau an einem Kroatischen Schokokuchen nun Kroatisch ist..weiß ich auch nicht...
aber ich bin den Kroaten Dankbar für dieses leckere Rezept ☺

Genug gelabert...
jetzt legen wir mal los..!!


Ihr braucht...
*
..für den Kuchen

200 g Zucker
3 (M) Eier
1-2 Pck.Vanille Zucker
(Ich benutze 15 g selbstgemachten Vanille Zucker)
1 Prise Salz
1 TL Vanilleschotenextrakt
(muss man nicht rein machen, ich mag's aber)
1 EL RUM
(kein Rum-Aroma!)
150 ml Öl
(ein neutral schmeckendes Öl, zB.Sonnenblumenöl)

150 ml Milch
100 g gemahlene Mandeln
150 g Mehl
1 Pck.Backpulver
2 EL Backkakao

..für den Guss / Tränke

150 ml Milch
3 EL Zucker

..für die Schokocreme

50 g Butter
100 g Schokolade
3 EL Milch
*

Backofen auf 180°C vorheizen (Ober/Unter)


 Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren.


Mehl, Mandeln, Kakao und Backpulver miteinander verrühren.
Küchenmaschine auf niedrigste Geschwindigkeit stellen,
Milch, Öl und Mehlgemisch abwechselnd und zügig zum Teig geben.

Ihr könnt auch alles zusammen reinschmeißen... 
ich mache es aber so wie beschrieben... ☺


Damit der Kuchen sich später besser aus der Form löst, 
lege ich sie mit Backpapier aus.
Ich benutze am liebsten meine Blechkuchen-Backform, 
ihr könnt das natürlich auch auf dem Backblech backen.

Ab damit in den Ofen...
...bei mir sind es ca. 16 Minuten...je flacher die Form ist, 
kann sich die Backzeit verkürzen, immer Stäbchenprobe machen...!!


Während der Kuchen im Ofen vor sich hin backt..
bereiten wir die Tränke vor, dadurch wird der Kuchen schön saftig,
ohne matschig zu werden. Das wird KEIN Brownie.


Dafür gebt ihr die Milch und den Zucker in einen kleinen Topf
und laßt es kurz aufkochen.


Sobald der Kuchen fertig gebacken ist, gießt ihr den Guss auf den HEISSEN Kuchen.
Ich mache das mit einem Löffel...

....bis der ganze Kuchen getränkt ist.

Den Kuchen auf einem Gitter auskühlen lassen.


Wenn der Kuchen abgekühlt ist...bereiten wir die Schokocreme vor.


Ich bin eigentlich kein Fan von Zartbitter Schokolade, 
aber zum backen oder für Schokocremes mag ich es lieber als Vollmilch.
Sonst wird es sogar mir viel zu süß.

Gebt die Zutaten in einen kleinen Topf...


..und schmelzt es auf NIEDRIGER Temperatur...!!!


Jetzt den Kuchen damit bestreichen...etwas abkühlen lassen...
...in Stücke schneiden und genießen... ☺

Die Creme bleibt geschmeidig, wird also nicht hart...
mjam-mjam...könnt ich jetzt schon wieder essen... ♥








Nicht für EUCH... ;-) 
Zutaten , Rezept, Keywords: 
Zutaten 
100 g Mehl, 6 Eier, 200 ml Milch, 
75 g Zucker, 150 g Butter,  100 ml Öl, 1 Tasse Rosinen, 
1 TL Salz, 250 ml Wasser, 
5 g Hefe, 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Zucker,
 Schokokuchen, Schokoladenkuchen, Schokoladenkuchen mit Schokocreme, Schokokuchenstücke,
Blechkuchen, Schokoladenblechkuchen.

1 Kommentar:

  1. Man sieht der wieder lecker aus ♥.
    Wie gut, das Du das Rezept gepostet hast.
    Den MUSS ich testen !!!

    Ich drück Dich
    Denise

    AntwortenLöschen

..schön das Du hier bist.. :-)