like mich ☺

Sonntag, 18. Mai 2014

Michi Curry oder Hähnchen in fruchtiger Joghurt-Curry-Soße


DAS ist eines unserer ABSOLUTEN Lieblingsschmeckerchen.
Am liebsten würden wir es 1x in der Woche machen, 
aber da wir uns immer daran überfressen, 
gibt es das halt doch nur 1x im Monat...lol


Ich habe keine Ahnung wo wir das mal vor JAHREN gegessen haben, 
es hat uns beiden aber sooo gut geschmeckt, dass ich lange daran rumgebastelt habe, 
um es ohne Rezept auch so hinzubekommen.
Deswegen nennen wir es auch Michi Curry... :-D

Es gibt immer wieder Gäste die sagen...
"neee...Ingwer mag ich net"..oder
.."iiiih...Obst im essen"
Egal wer die Nase vorher gerümpft hat...
..JEDER ist bis jetzt diesem Gericht zum Opfer gefallen... ;-)


Ihr braucht
für 4 Portionen

*

400 g Hähnchenbrust
125 g Speck
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
15 g Ingwer
(frisch)
1 Becher Schmand
(200 g, oder Kokosmilch, oder Sahne)
2 Becher Joghurt
(je 150 g)
4 Pfirsichhälften  
oder 6-8 Aprikosenhälften
(zB. aus der Dose)
ca. 600 ml Multivitaminsaft
(oder ACE)
4 geh. TL mildes Currypulver
(das was man in jedem Supermarkt bekommt)
1TL Speisestärke
(zB. Mondamin, Mehl geht auch)
je 1 TL Majoran und Thymian
(nicht weg lassen!!)
2 TL Vegeta
(Gemüsebrühepulver)
2 TL milder Essig
 (ich benutze Balsamico Bianco von Mazzetti)
2 TL Salz
evtl. etwas Asiagewürz

*

Man braucht einen intensiv schmeckenden Saft.
Uns schmeckt es am besten mit dem Multivitaminsaft von einem Discounter.. :-P

*
Natürlich schmeckt es auch sehr lecker mit Kokosmilch oder Sahne
anstatt mit Schmand, aber nicht wirklich sooooviel besser, 
dass man unbedingt unötiges Fett mit einbauen muss... ;-)
Der Joghurt ist aber unbedingt NÖTIG....!!!!

*
Wir finden es mit dem Obst aus der Dose fruchtiger,
ich habe auch schon die getrocknete Variante genommen, 
aber fanden es nicht fruchtig genug.
Ihr könnt natürlich nehmen was ihr wollt
und auch etwas weniger oder auch mehr Obst rein machen.
*

Sodele...jetzt geht's los....



Hähnchenbrust würfeln und mit etwas Öl und 1 TL Asiagewürz marinieren,
es geht auch einfach nur Salz und Pfeffer.


Ingwer und Knoblauch klein hacken, Zwiebeln etwas grober würfeln.
Ihr könnt natürlich auch den Ingwer und Knoblauch durch die Presse jagen, 
für diejenige, die nicht so gerne auf sowas draufbeißen ... ;-)


Jetzt gebt ihr den Joghurt und den Schmand in eine Schüssel und rührt es ordentlich durch.
Die Stärke dazu geben und nochmal alles gut verrühren.

Das ist sehr wichtig, das ihr alles vorher mischt und gut rührt, 
damit euch später nicht die Soße ausflockt...!!!!


Falls ihr den Speck am Stück gekauft habt, erst mal in Würfel/Streifen schneiden.

Pfanne heiß werden lassen und Speck ohne Zugabe von weiterem Fett, 
rein geben und auslassen.


Zwiebelwürfel dazu geben und andünsten.


Fleisch mit dazu geben und kurz anrösten (innen drin soll es noch roh bleiben),
Thymian und Majoran dazu.


Ingwer und Knoblauch mit dazu und kurz weiter braten.


Currypulver noch mit rein, kurz umrühren....


...und mit dem Saft ablöschen.
Mit Salz, Vegeta und Essig würzen, ca. 5 Minuten einköcheln lassen.

Platte ausschalten und warten bis es nicht mehr köchelt. 
(Das abkühlen machen wir, damit später die Soße nicht ausflockt.
Je mehr Fett in der Joghurtmasse ist, zB. durch Kokosmilch oder Sahne, 
ist dieser Schritt nicht unbedingt nötigt, da flockt es eigentlich nicht aus, 
mit dem Schmand evtl. schon, ich mache es immer so und es ist noch nie etwas passiert.)

Die Soße jetzt noch nicht Probieren...der Geschmack kommt erst noch... ;-)

Pfirsichhälften würfeln und in die Soße geben...


 ....und die Joghurtmasse einrühren.


 Platte wieder anschalten und die Soße ca. 3 Minuten köcheln lassen,
dann wieder den Herd ausschalten 
und die Soße weitere 5 Minuten auf der warmen Platte stehen lassen.
Evtl. nochmal abschmecken.

Fertig :-)

Bei uns gibt es Jasmin Reis dazu ♥










Nicht für EUCH... ;-) 
Zutaten , Rezept, Keywords: 
Zutaten 
100 g Mehl, 6 Eier, 200 ml Milch, 
75 g Zucker, 150 g Butter,  100 ml Öl, 1 Tasse Rosinen, 
1 TL Salz, 250 ml Wasser, 
5 g Hefe, 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Zucker,
Curry, Thaicurry, Asiatisch kochen, Indisch curry, indonesisch curry, Rezept mit Curry, fruchtiges Curry, Rezept mit Obst, Curry mit Obst, Curry mit Pfirsich, fruchtiges hähnchen, hänchen mit curry und obst, curry mit joghurtsoße, curry joghurtsoße, hähnchen mit curry joghurtsoße, fruchtige currysoße

Kommentare:

  1. Liebe Michi, DAS ist jetzt seit Wochen auch eines unserer Lieblingsgerichte, vielen Dank für dieses Rezept :)
    Es macht wirklich süchtig.
    LG May

    AntwortenLöschen
  2. super...das freut mich :-D :-)
    hach ...ich könnte es schon wieder essen...
    grüßle

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Michi,
    die Idee mit Deinem Blog ist echt super. Mir geht es auch oft so, dass ich nicht mehr weiß wo das tolle Rezept xy ist....vielleicht sollte ich mir auch so einen Blog zulegen, damit ich weiß, wo ich suchen muss :-)
    Aber warum ich schreibe: Am Wochenende kochten wir Dein Rezept nach und was soll ich sagen? Es schmeckte sooooo toll....einfach echt klasse.
    Wir hatten nen bisschen mehr Hühnchenfleisch und anstatt Asia Gewürz hatten wir Garam Massala genommen. Viele tolle Zutaten und alle guckten glücklich nach dem Essen. Danke. Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melanie...

      vieeeelen Dank für dein feedback!!!
      Freut mich wirklich sehr das es euch so gut geschmeckt hat ☺☻☺

      Leider habe ich kaum Zeit für meinen Blog...ich möchte ja auch nicht unbedingt nur ein Foto einstellen und das Rezept dazu schreiben..von daher ist es wirklich viel arbeit...aber es macht dann doch wieder spaß...und wenn man dann so ein tolles Kommentar bekommt..macht es einen sogar glücklich ;-)

      Falls du irgendwann zum Blogger wirst...hinterlasse mir deinen Link...damit ich dich besuchen kann ☺

      Herzliche Grüße
      Michi

      Löschen

..schön das Du hier bist.. :-)