like mich ☺

Dienstag, 26. März 2013

Hi Hats im Waffelbecher...




Wer Mohrenköpfe mag, 
wird diese Scheißerchen lieben... :-D




Durch ein missglücktes Back Experiment blieb sehr viel Eiweiß übrig
 und so ist mir eingefallen...
..das ich ja meine geliebten Scheißerchen ♥
wieder machen könnte...hmmm..legga...



Ihr braucht Waffelbecher und einen MuffinTeig,
Schokolade, Puderzucker, Palmin, Eiweiß, Backpulver,
Handrührgerät.




Zuerst macht ihr einen Muffinteig
egal ob Schoko oder Normal, auf was Ihr lust habt, aber am besten einer der nicht sooo extrem aufgeht ..ich habe vor lauter Gier und Vorfreude vergessen weniger Backpulver rein zu machen und ihr seht gleich zu was das führt... ;-P
Ich habe ca. 32 Waffelbecher gemacht 
und aus dem Teig kamen zusätzlich noch ca. 10 Mini Muffins raus.


 




Stellt die Waffelbecher auf ein Backblech.











 

Nun füllt den Muffinteig in einen Gefrierbeutel und schneidet die Spitze ab, füllt den Teig in die Becher, aber nicht soviel, nur ein Drittel, ich habe sie viel zu voll gemacht...!!







Danach kommen sie in den Backofen, 
Backzeit richtet sich nach eurem Muffinrezept, 
behandelt das Ganze als würdet ihr MiniMuffins backen..!!




 

Sodele..und wenn ihr die Becher 
zu voll gemacht habt, 
oder einen Teig mit zuviel Backpulver genommen habt, 
dann sieht das ganze SO aus.. ;-P







Keine Panik, das fällt später nicht mehr so auf...
jetzt werden die Kleinen erst mal in Ruhe gelassen damit sie abkühlen.


Es geht weiter,
wir kommen zu der...

Schoko-Kuss-CREME
REZEPT
  • 3 Eiweiß (L)
  • 200g Puderzucker
  • 1/2 Tl. Backpulver
Jetzt gibt's Armmuskeln.


Nehmt einen kleinen Topf, schüttet etwas Wasser (ca. 1/3 voll) hinein und lasst es aufkochen,
stellt die Platte auf mittlere Flamme, so das es nur noch leicht bis gar nicht mehr köchelt, 
also quasi nur so vor sich hin simmert.
Das Wasser darf die Schüssel NICHT berühren..!!





In der Zwischenzeit gebt ihr die Zutaten in eine GROSSE (!) Edelstahlschüssel, 
macht die Rührhaken ins Rührgerät, stellt die Edelstahlschüssel auf den Topf und dann geht's los,
es wird gerührt und gerührt und gerührt, ca. 10-15 min.
Das Wasser darf die Schüssel nicht berühren..!!!


 
Zuerst sieht die Masse etwas zäh aus und auf einmal wird sie immer Fluffiger und Fluffiger,
das Wasser darf nicht zu heiß sein, sonst wird die Masse am Boden der Schüssel fest wie Baiser und zu kalt darf das Wasser aber auch nicht sein..sonst bekommt ihr das nicht so Fluffig hin, aber wenn ihr es einfach simmern lasst auf mittlerer Stufe.. passiert nichts.. ;-)






Jetzt lasst ihr die Masse etwas abkühlen und bereitet die Waffelbecher vor.


 


Schneidet den überquellenden Teig bzw. den in meinem Fall überlaufenen Teig einfach mit einem scharfen Messer ab und füllt die Eiweißmasse in einen Spritzbeutel.









Ich bevorzuge seit neuestem eher eine Sternchentülle, weil es mit einer Lochtülle schnell nach kleinen Scheißhäufchen aussieht (O-Ton meines Mannes)






 




 Jetzt nehmt ihr einen Becher in die eine Hand und den Spritzbeutel in die andere Hand und legt los.










Wenn ihr alle durch habt, wird das Schokobad vorbereitet.


Ihr braucht ca. 200g Schokolade und so ein abgeteiltes Stück Palmin




Schmelzt das Palmin in einem Topf oder Mikrowelle (niedrige Wattzahl) es darf nicht zu heiß werden, lieber leicht abkühlen lassen bevor ihr die gehackte Schokolade zufügt, schmelzen lassen (niedrige Wattzahl), umrühren.
Füllt die flüssige Schokolade in einen hohen, schmalen Becher..





 


..nehmt den Waffelbecher und taucht ihn Kopfüber in die Schokolade...
keine Angst, da passiert üüüberhaupt nichts...













...zieht den HiHat wieder heraus und lasst die Schokolade Kopfüber etwas abtropfen..














..jetzt das Ganze unabgedeckt ein paar stunden trocknen lassen und fertig sind sie... :-)
Ich stelle sie nach dem trocknen in einen Tortenbehälter, 
sie sind einige Tage haltbar, wie Mohrenköpfe.





 


Zum Transportieren finde ich es etwas kompliziert,
man möchte ja die zarten Häubchen nicht kaputt machen,
habe eine Konstruktion mit Eierkartons gebastelt.




NACHTRAG 28.09.2013
ich habe jetzt endlich Große Waffelbecher gefunden,
ohne das ich sie für viel Geld + noch Versandkosten im Inet kaufen mußte.
Wir haben einen MixMarkt in der Nähe, gibt es in ganz Deutschland
und daaaaaa gab's für 65 Cent eine 14er Packung Waffelbecher.
Jipiee *Freu und Hüpf*





Hier sind sie... :-D

Wird in groß genauso gemacht wie in klein, bloß das man die Dinger nicht mit einem Spritzbeutel befüllen muß, sondern man kann es ganz gut mit 'nem Löffel machen.
Ging RatzFatz








Ich habe meinen Muffin Grundteig genommen, mit nur 3/4 Beutel Backpulver und habe noch ein paar Schokoraspeln mit rein gemacht.








Der Grundteig reicht für 12 normale Muffins, bei diesen Waffeln konnte ich 13 Becher füllen, damit ihr eine Ahnung habt wie groß die sind :-)




Keine Sauerrei..
kein Teig übergelaufen... ;-)

Das nächste mal würde ich bei den Großen Waffeln evtl.
die 1 1/2 fache Mohrenkopfmasse
machen.
YUMMY


Und Hier ist er...der BIG HiHat :-)


Oder versucht mal eine andere Variante, muß ja nicht Gruselig sein... ;-)



Kommentare:

  1. Die sehen ja absolut klasse aus, Michi, dass die so "einfach" zu machen sind (ist ja schon ein bisschen Arbeit), sieht man gar nicht. Toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und die sind soooo lecker Kerstin...yummy... :-D

      Löschen
  2. Vielen vielen Dank für die tolle Anleitung und das Rezept. Werde ich demnächst ausprobieren und ausgebig testen :-)

    Liebe Grüße Bellaria

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen Bellaria..

    schön das ich dir Helfen konnte.. ♥
    Melde dich doch einfach mal und erzähle wie es geklappt...!! :-)

    Grüßle Michi

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt will ich sie doch mal machen, Michi, und zwar für nächste Woche für meine Kollegen. Ich hoffe, ich krieg die Becher gekauft, wir haben in DA ja auch einen Mix-Markt, da muss ich unbedingt hin. Ich werde berichten, wie sie geworden sind :-)

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. jippieeee..
    ...und wenn du die GROSSEN nicht bekommst...dann kauf die kleinen Eierlikör Becher, die bekommt man in jedem Supermarkt... :-)
    ...machen zwar etwas mehr arbeit, aber schmecken genauso lecker...!!!
    Viel Spaß dabei.... !!

    AntwortenLöschen
  6. Waren heute im Selgros, da hab ich jetzt so ein Zwischending bekommen - Eiswaffeln, nicht ganz so groß wie Deine aber größer als die ganz kleinen, oben etwas breiterer Rand, unten etwas dünner. Gabs leider nur in der Großpackung - 220 Stück. Jetzt kann ich backen *lol*

    AntwortenLöschen
  7. OMG...lol... :-D

    Du machst sie aber mit der Marshmallow Haube...oder..nur mit Muffinteig..??
    Ich denke wenn du eine Haube machst...ist das OK...nur Muffinteig weiß ich nicht ob das Waffel/Teig Verhältniss dann stimmt, nicht das es zu trocken wird.

    Viel Spaß...!!!!

    AntwortenLöschen
  8. Ja, Michi, ich mach auf jeden Fall die Haube auch drauf, Eier habe ich nämlich auch genug gekauft (30 Stück reichen ja wohl *gröhl*). Ich hab Deinen Muffinteig gemacht und geröstete Haselnussstücke dazu gegeben, außerdem ein bisschen Schokolade. Mmh, freu mich schon drauf, die dann zu probieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ooohhh...will auch....lol... :-)
      Laß sie dir schmecken...!!! YUMMY

      Löschen
  9. Gleich der erste ist in die Schoki gefallen... menno. Konnte den Kopf aber retten, der war ja relativ fest und hab ich wieder auf den Muffin geklebt. Puh, das ist alles gar nicht so einfach, Michi, ich glaub, ich brauch mal nen Kurs von Dir :-)

    AntwortenLöschen
  10. Echt jetzt...?????
    Ist mir noch nie passiert...????????? :-O
    Ich denke das liegt an der Waffelform, Keine Ahnung...och menno...das ist aber echt doof..!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du die Schoki auch mit Palmin verdünnt...???
      die Schoki muss dünnflüssig sein...!!!

      Löschen
  11. Jepp, hab ich gemacht. Beim Abtropfen ist er reingefallen, also eine Weile hat er gehalten, bis er abgesackt ist. Danach hab ich die nicht mehr so lange abtropfen lassen, hab noch mehr Schoki und Palmin geschmolzen und einen engeren Becher genommen, so dass die Schokolade insgesamt höher war, dann wars perfekt und hat super geklappt :-) Vielleicht war mein Schaum auch nicht so fluffig wie Deiner, hatte echt Mühe, den zu spritzen, weil er so fest war. Aber schmecken tuts, auch der Schaum :-)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo :-) das Rezept klingt toll :-) ich habe allerdings nur eine kleine edelstahlschüssel(20cm).kann ich die creme auch ohne wasserbad aufschlagen? oder weißt du ob man eine rührschüssel auch über ein wasserbad stellen kann?

    LG inja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen :-)

      Eine Rührschüssel aus Kunststoff würde ich auf gar keinen Fall auf einen heißen Topf mit Wasser stellen!!
      Wasserbad ist wichtig, ich denke nicht das es ohne geht. Meine Schüssel hat einen 28er Durchmesser und ist 15 cm tief und da mache ich meistens die doppelte Menge, halbiere doch die Menge von der Schaumkussmasse, dann kannst du zwar nur ein paar wenige Hauben machen, aber das ist ja egal, so hast du es aber mal ausprobiert und siehst wie viel deine Schüssel an Masse fassen kann... :-D
      Schüssel darf das Wasser aber nicht berühren und ich denke bei weniger Masse muss man auch nicht ganz so lange rühren.
      Oder du fragst mal eine Freundin oder Familie, vielleicht hat ja jemand eine große Edelstahlschüssel ;-)
      Gutes Gelingen,
      Grüßle Michi

      Löschen
  13. Hallo :-) mir kam es auch komisch vor mit der rührschüssel aber ich dachte ich frag mal ;-) ich wollte sowieso erstmal nur die Hälfte machen,da sie nur für 2 personen sein soll bzw eventuell bekomme ich Sonntag noch besuch,der darf dann die Reste essen :-) hab mir das Rezept schon ausgedruckt und werde es am Wochenende mal ausprobieren :-) bin schon ganz aufgeregt wie es klappt. Nimmst du immer ganz normale schokolade oder lieber kuvertüre?auf dem Bild ist ja tafelschokolade zu sehen aber ich kenne zum überziehen nur kuvertüre.ist es so einfacher?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist eigentlich egal ob man Schokolade, Kuvertüre oder Kuchenglasur nimmt, hauptsache der Überzug schmeckt einem ;-)
      Egal ob Weiß, Vollmilch oder Zartbitter, man kann auch noch Streusel über die feuchte Glasur streuen usw.usw.
      Die Schokolade MUSS sehr DÜNNFLÜSSIG sein beim eintunken..!!!!!!
      Deswegen wird es auch mit dem Kokosfett (Palmin) verdünnt...!!!
      Lieber Palmin nehmen und kein Öl zum verdünnen, weil es ja später wieder fest werden soll..!!
      Schokolade darf NIE zu heiß werden beim schmelzen, ich mache es in der Mikrowelle, dazu zerkleinere ich die Schokolade und zerkleinere auch den Palminwürfel, (gebe beides in ein hohes schmales Gefäß, damit man später die HiHats gut reintunken kann, am besten vorher mal ausprobieren) und lasse es auf niedriger Wattzahl (500watt) ca. 2-3x 35 Sekunden in der Mikrowelle schmelzen, hole es immer wieder raus und rühre, aber vorsicht...jede Mikrowelle ist anders, bei der einen geht's schneller, bei der anderen dauert es etwas länger, muss man Probieren.
      Die HiHats schmecken auch 2 Tage später noch wunderbar...man muss sie nicht frisch zubereiten, es ist sowieso besser sie mindestens einen Tag vorher fertig zu machen, damit die Schokolade richtig trocknen kann.. ;-)
      Bin ich mal gespannt wie es geklappt hat...!!

      Löschen
  14. Alles hat geklappt :-) habe 1/3 der schokokuss creme gemacht und meine Schüssel hat gereicht :-) absolut lecker!!! sogar das überkopf halten hat geklappt.meinem Freund war das ganze zu süß,aber ich finde sie sehr lecker :-) danke nochmal für deine Tipps :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jippieeeee....
      ..schön das es geklappt hat ..freut mich sehr... :-)
      und vieeelen dank für dein feedback...bin ja immer sehr neugierig...lol

      Löschen
  15. Hallihallo! Ich habe dein Rezept heute ausprobiert und bin absolut begeistert!
    Ich habe deinen Muffin-Teig verwendet, ihn gedrittelt und 3 Varianten gemacht:
    - mit Bounty-Stückchen im Teig und Kokosflocken oben auf der Schokolade
    - mit Yogorette-Stückchen im Teig und bunten Streuseln oben drauf
    - nur mit Schokostreuseln im Teig und oben drauf nur die Schoki.
    So kann man die 3 Sorten gut unterscheiden. Ich habe allerdings 48 dieser Waffelbecher gefüllt und noch 2 normale Muffins aus dem Teig rausbekommen.

    Vielen Dank für das klasse Rezept! Morgen bringe ich sie zu einem Geburtstag mit und meine Mitbewohnerin hat schon angekündigt, dass es passieren kann, dass sie heute Nacht schlafwandelt und leider welche verspeisen wird ;) Einen durfte sie nämlich schon probieren und die Creme ist echt oberlecker!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. BOAAAH...hört sich das lecker an...!!!
      WILL AUCH... ☻☺
      Lieben Dank für dein Feedback...hab mich jetzt riesig gefreut.. ♥
      Bin mal gespannt wieviele Muffins deine Mitbewohnerin beim Schlafwandeln verputzen kann... *LOL*
      Da findest du morgen bestimmt überall Schokotapser in der Wohnung... :-P

      Viele Liebe Grüßle Michi

      Löschen

..schön das Du hier bist.. :-)