like mich ☺

Montag, 16. November 2015

Minion Bob und sein Teddy...


Hallöchen ihr Lieben,
jaja...es gab schon lange keinen Minion mehr...gell?? *gröööhl*

Ist er nicht zum fressen süß...ich bin immer noch verliebt in meinen Bob...hach ja...
...es tat schon weh ihn herzugeben.


Meine Freundin Jutta hat mich gefragt, ob ich für die Freundin ihres Sohnes eine 
*Minion Bob Torte* machen kann....na klar...Minion geht immer :-P
Er musste Donnerstagabends fertig sein, 
unter der Woche eine Torte fertig zu machen ist immer sehr stressig, 
aber es hat ja ganz gut geklappt... Geburtstage fallen halt wie sie fallen :-)

Gewünscht war ein leckerer Kuchen mit Bananengeschmack...
Na... ist doch wie gemacht für mein traditionelles Minionrezept...lol
Diesmal wurde es wieder ein großer Minion, natürlich habe ich mein Wunderrezept genommen, 
1x Vanille und 1x Schoko und mit meiner Bananacreme gefüllt...yummy.


Ich habe in meiner 20er Form und in einer Ikea-Schüssel gebacken, 
bei meinen ganzen anderen Minions findet ihr etwas mehr info dazu :-)


Ab in den Kühlschrank für 1-2 Stunden.


Schön mit Ganache einstreichen.
Da der Kuchen ca. 1,5 Stunden im Auto transportiert wurde, 
war es mir zu gefährlich ihn stehend zu machen, 
auch wollte ich mein Cakeframe-Gestell nicht hergeben, 
wäre nur ein unnötiges hin und her gebringe gewesen, 
von daher gabs einen ganz einfachen Minion.


Ganache trocknen lassen und glätten.
Damit er sehr stabil steht, habe ich ein Rundholz aus Buche auf die länge des Minions gekürzt
und ein Cakeboard (Kapa-Platte) vorbereitet.
Damit der Stab gut durch den Kuchen gleitet, habe ich ihn extrem angespitzt.


Kuchen auf dem Cakeboard in position bringen und dann den Stab mittig rein stecken,
damit er tief rein geht und sich im Cakeboard verankert, 
muss man ein reststück vom Rundholz auf den Stab halten 
und mit dem Hammer ordentlich draufschlagen, 
so das der Stab sich in die Platte bohrt, jetzt ist der Kuchen stabil.
Das Loch wird dann mit restlichem Kuchen und Ganache verschlossen.


Dann ging es mit den Brillen weiter, da sie trocknen müssen habe ich sie als erstes vorbereitet.
Ich wollte keinen King Bob machen, sondern Bob im Wintermantel.
Und deswegen habe ich mich diesmal für die goldenen Brillen entschieden.


Um die richtige größe zu bekommen, macht euch erst ein paar markierungen.
Weiter geht es mit dem Teddy.


Damit der Teddy schön flauschig wirkt...


...habe ich alle Teile mit zwei Zahnstochern bearbeitet.



Alle Teile mit Wasser zusammenkleben, in position bringen und etwas trocknen lassen.


Jetzt noch Ohren formen...


... mit Wasser dran kleben...


...Augen..Nase und Mund anbringen...fertig.. :-)
 Sodele...


... jetzt bekommt Bob sein Wintermäntelchen,


dann wird noch sein Mund ausgeschnitten...


...schwarzer Fondant mit etwas Wasser rein geklebt.
 Für die Zähne einen Streifen weißen Fondant mit etwas Wasser reinkleben 
und Zähne formen.


Brille wird auch schon dran geklebt. Damit beim Autofahren 
die schweren Brillen nicht runter fallen, habe ich sie mit Zahnstocher fixiert.
Für den Kragen, eine dickere weiße Fondantwurst mit Wasser um den Mantelrand legen
und genauso bearbeiten wie den Teddy, also mit zwei Zahnstochern.
Da Bob zwei verschiedenfarbige Augen hat...


..hat mein Bob natürlich auch zwei verschiedene bekommen.


Und fertig ist Bob :-)


Bob hatte sogar ein richtiges Fotoshooting :-P


Bye Bye Bob...ich hoffe du hast viel freude verbreitet und gut geschmeckt.


Das war es mal wieder von mir...
...habt ihr euch auch in Bob verliebt??








Keywords: Nicht für EUCH... ;-) 

Zutaten
100 g Mehl, 6 Eier, 200 ml Milch, 100 g Zucker, 150 g Butter,  100 ml Öl, 1 Tasse Rosinen, 
1 Löffel Salz, 250 ml Wasser, 5 g Hefe, 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Zucker,
3D Torte, 3D Kuchen, Minions, Miniontorte, Minionkuchen, Minion 3D, Ich einfach unverbesserlich, Motivtorte Minion, Geburtstagskuchen3D Torte, 3D Kuchen, Minions, Miniontorte, Minionkuchen, Minion 3D, Minion Torte, Minion Cake, Minion Bob, King Bob, Minion Teddybär

Kommentare:

  1. Oh Gott Michi; Der ist ja zum Anbeissen süß! Und erst der Teddy *schwärm*...
    Wunder, wunder schön ♥!!!

    Ich drück Dich!

    Liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :-*
      Bin auch noch ganz verliebt in Bob...*seufz*

      Löschen
  2. Vielen Dank nochmal für die coole Torte und dass du die Zeit geopfert hast. Ist ja scheiß viel Arbeit :O
    Und er sah aus wie echt deshalb mussten wir uns erst überwinden ihn zu essen weil er so süß war...

    ...aber er hat am Ende dann doch sau lecker geschmeckt :D

    R.I.P BOB :D:D:D

    Gruß Jonas

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jonas,
    vielen Dank für dein Feedback :-)
    Freut mich sehr, dass Bob so gut ankam.
    Bob hat auch mir viel spaß bereitet...er lebt in unseren Herzen weiter ... :-P
    Grüße
    Michi

    AntwortenLöschen
  4. Bob sah nicht nur supersüß aus, er war auch perfekt gemacht! Schade, dass er dahinscheiden musste. Aber sonst hätten wir nie erfahren, wie lecker er schmeckt. Und es bleiben uns ja noch die Fotos zur Erinnerung…
    Tausend Dank liebe Michi, dass Du Dir die viele Arbeit gemacht hast.
    Big hug
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich sehr gerne für Euch gemacht :-*

      Löschen
  5. Hallo Michi,

    Ich bin die glückliche, die Bob bekommen hat und er war der Wahnsinn! Sah so echt aus! Oftmals ist es ja so, dass viele solcher Torten klasse aussehen, aber es an Geschmack mangelt. Hier überhaupt nicht der Fall! Er war so lecker, dass er in knapp zwei Tagen schon von uns gehen musste...

    Nochmal vielen Dank für die ganze Arbeit, ich habe mich riesig gefreut!

    LG
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vanessa,
      es freut mich sehr das die Idee von Jonas, dir einen Bob zu schenken, so gut ankam und wir dir soo eine große freude machen konnten. Bei so einem Feedback weiß ich, warum ich mir die Arbeit mit den Torten mache :-) Und natürlich freue ich mich umso mehr das Bob auch noch lecker war.
      Wünsche Dir noch eine schöne Zeit.
      Grüße Michi

      Löschen
  6. Hallo Michi,

    bei mir ist nun auch der Minion-Startschuss gefallen. Ich berichte dir hinterher, wie es lief. ;-) Ich habe noch eine Frage zur Füllung. Machst du zwischen die Mascarponecreme und die Ganache noch Teig dazwischen? Habe noch nie mit Füllung gearbeitet und habe die Befürchtung, dass der Fondant die Feuchtigkeit anzieht.
    Wie hast du eigentlich das schöne braun hinbekommen? Ich habe die Wilton-Farben (ohne braun) und mische mir nen Wolf. Bei mir kommt eher ein "wurschtfettgrün" raus.

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kristina, denke meine Antwort kommt zu spät, aber dennoch.... ich habe fertige braune Lebensmittelfarbe genommen. Aber hier ist ein Link zu einem Video https://www.youtube.com/watch?v=jR2pmFJ8qz8 vielleicht hilft dir das etwas weiter ?!
    Nein...wenn du eine dünne, feste Füllung hast, brauchst du keinen Teig zwischen Ganache und Füllung zu machen. Lasse ca. 0,5- 1cm Rand frei (sieht man auch den Fotos), wenn du die Füllung mit dem Spritzbeutel auf den Tortenboden spritzt (nur den Adapter verwenden, keine Tülle) gut durchkühlen lassen und dann dick mit Ganache ringsherum einstreichen.

    Grüße Michi

    AntwortenLöschen

..schön das Du hier bist.. :-)