like mich ☺

Mittwoch, 1. Januar 2014

Dip - zweierlei Fetacreme


Hallöchen Ihr Lieben,
ich wünsche Euch ein 

WUNDERSCHÖNES, GLÜCKLICHES UND GESUNDES
2014

Wow..
...wie schnell 2013 doch vorbei ging, bei euch auch..??
Die letzten Wochen im alten Jahr waren jetzt nicht so toll, 
viele Hiobsbotschaften, traurige Ereignisse und jede Menge Stress
...aber Hey...so ist das Leben...gell... :-)

Dafür gab's auch schöne Dinge in 2013..
zB. die Geburt meines Blogs.. ♥

Ich habe es leider nicht geschafft meine ganzen Artikel noch im alten Jahr zu posten,
mein guter Vorsatz für dieses Jahr...nicht immer so lange mit dem Bloggen warten... :-)

Sodele...jetzt geht's aber weiter mit den Leckereien.
Was nie bei einem größeren Frühstück, Brunch oder Buffet fehlen darf, 
sind leckere Dips.

Auf einem frischen Brot,
oder mit leckerem, zurechtgeschnippelten Gemüse vernaschen..
...hmmm...lecker...!!

Steht ihr manchmal auch vor der Theke des Türken 
und könnt Euch nicht entscheiden,
welche Köstlichkeit ihr jetzt am besten von den vielen Cremes 
und eingelegtem Zeug mitnehmen wollt..??
Mein klarer favorit ist die
 Paprika-Fetacreme
und dieses Rezept ist soo lecker und einfach,
das ihr die beim Türken nicht mehr kaufen müsst.

Dafür braucht ihr

*
1 Pck. Fetakäse (200g)
(ihr könnt auch den "unechten" aus Kuhmilch nehmen)
200 g sahniger Frischkäse 
(Doppelrahmstufe)
1 kleine Knoblauchzehe
1 rote Paprika
ca. 1 EL gehackte Petersilie
(entweder TK oder frisch)
1 EL Olivenöl
evtl. Pfeffer
evtl. einen Mixer/ Pürierstab
*
Ihr nehmt soviel Frischkäse, wie ihr Fetakäse habt.
Je nach Sorte sind zwischen 150-250 g Fetakäse in der Verpackung,
danach richtet ihr die Menge des Frischkäses..!!



Paprika waschen und würfeln,
falls ihr keinen Mixer, Zerkleinerer oder Pürierstab habt, müsst ihr die Würfel klitzeklein machen.

Ich gebe jetzt den geschälten Knoblauch, die Hälfte der beiden Käsesorten und die Hälfte der Paprikawürfel in ein hohes Gefäß und bearbeite es mit meinem Zauberstab.

Falls ihr keinen Mixer habt, einfach alles in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken oder mit den Händen... ;-)

Jetzt gebe ich den Rest dazu 
und püriere weiter.
Noch etwas Pfeffer, Olivenöl und Petersilie mit dazu...
(Fetakäse ist meist sehr salzig, von daher braucht man kein extra Salz zufügen..!!)

.... Fertig... :-)



Bei der zweiten Creme handelt es sich um
eine 
Quark-Fetacreme
ist auch lecker...aber da ich nicht so der Quarkliebhaber bin...
..naja...ich mach's halt, weil es einige Fans dieser Creme gibt... :-D

Ihr Braucht

*
1 Pck. Fetakäse (200g)
(oder mit Kuhmilch)
1 Pck. Speisequark (20% oder 40%, KEIN Magerquark)
1 Schalotte
1 kleine Knoblauchzehe
50 - 100 ml Sahne
1 EL Petersilie
Pfeffer, evtl. Salz
*
 Ihr nehmt soviel Quark, wie ihr Fetakäse habt.
Je nach Sorte sind zwischen 150-250 g Fetakäse in der Verpackung,
danach richtet ihr die Menge des Quarks..!!




Schalotte sehr klein würfeln und den Knoblauch fein hacken bzw. pressen.

Mit der Petersilie in 
eine Schüssel geben.





Fetakäse mit den Händen zerkrümeln und dazu geben.






Quark und Sahne mit hineingeben und alles schön vermischen.

 Salz braucht man meistens nicht dazu geben, weil der Feta salzig genug ist.
Probiert es und entscheidet selbst ;-)

Ich streue etwas frischgemahlenen Pfeffer drüber und gut ist.


 
Nicht für EUCH... ;-) 
Zutaten , Rezept, Keywords: 
Zutaten 
100 g Mehl, 6 Eier, 200 ml Milch, 
75 g Zucker, 150 g Butter,  100 ml Öl, 1 Tasse Rosinen, 
1 TL Salz, 250 ml Wasser, 
5 g Hefe, 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Zucker,

Kommentare:

  1. Hallo, ich habe die Paprikafetacreme heute gemacht und mit Fladenbrot gegessen, es war mega lecker, vielen dank für das Rezept.
    Schoenes neues jahr,
    Chris

    AntwortenLöschen
  2. Wow, Michi, die hören sich total lecker an (ok, bei der zweiten müsste ich wohl die Zwiebel zuerst etwas anschwitzen, weil ich ja keine rohe Zwiebel mag und vertrage). Gerade die Paprika-Creme ist aber genau mein Ding. Wir essen sowas gern zu Auberginen-Pfanne dazu, yummy!

    Alle Liebe und Gute für Dich im neuen Jahr!

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Die Quarkcreme kannst du auch ruhig OHNE Schalotte machen, den meisten fällt es gar nicht auf wenn ich sie als weglasse (weil ich keine lust habe sie zu schälen) :-P
    Ich liebe Zwiebeln, von daher mache ich sie meist rein...aber braucht man wirklich nicht.
    WOBEI mir ja die Paprikafetacreme eh besser schmeckt...LOL :-D

    Dir und Markus auch ein wunderschönes neues Jahr :-*

    AntwortenLöschen

..schön das Du hier bist.. :-)