like mich ☺

Mittwoch, 17. Juli 2013

Reisnudelsalat


Ich liebe Resteverwertung :-)

Es gab gestern Reisnudeln 
und aus lauter Fressgier ich hab's mal wieder zu gut gemeint und vieeel zu vieel gemacht.
Nachdem ich irgendwie nicht wusste, auf was ich heute Mittag hunger habe...durchstöberte ich mal wieder meinen Vorratsschrank (sollte man wohl öfter machen) 
und entdeckte doch tatsächlich unsere Spanienmitbringsel..
da gab's noch Thunfisch und geröstete Paprika..yummy...
Dann fand ich noch Reste vom Fetakäse...Joghurt.. Frühlingszwiebeln..
und schon war klar..es gibt Reisnudelsalat ... 
Es war richtig lecker...soo lecker..
das sogar mein Mann den Rest gegessen hat...
und das soll was heißen...bei meinen Experimenten... :-)

Ihr braucht


ca. 250 / 300 g schon abgekochte Reisnudeln
(oder Reis)
160 g Thunfisch
80 g Geröstete Paprika
50 g Fetakäse
2 - 4 Frühlingszwiebeln
1 Becher Joghurt (150 ml)
etwas Essig, Zucker, Senf... Salatgewürz 
oder Salatkräuter oder eben etwas mit dem Ihr am liebsten Salat anmacht.


 



Alles kleinschneiden bzw. abgießen 
und bis auf den Fetakäse in eine Schüssel geben.







In einer extra Schüssel aus
Joghurt, etwas Senf, Salatgewürz, 
Zucker und Essig....


 





..... eine Salatsoße zubereiten.






Die Reisnudeln mit der Salatsoße gut mischen 
und kleingewürfelten Feta dazu geben und unterheben..
ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen 
und durchziehen lassen, 
evtl. nochmal etwas nachwürzen. 

* Guten Appetit *

Probiert es mal aus...
..oder wandelt es ab...
....ich kann mir es auch gut mit gekochtem Schinken und frischem Paprika vorstellen..
Ihr habt Reis übrig..probiert es mit Reis...
keinen Joghurt da...egal..macht einfach aus Essig und Öl eine Salatsoße... ;-)




Keywords: Nicht für EUCH... ;-) 

Zutaten
100 g Mehl, 6 Eier, 200 ml Milch, 100 g Zucker, 150 g Butter,  100 ml Öl, 1 Tasse Rosinen, 
1 Löffel Salz, 250 ml Wasser, 5 g Hefe, 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Zucker,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

..schön das Du hier bist.. :-)