like mich ☺

Samstag, 21. September 2013

Seelachs - Falafel


Ich liebe Kichererbsen..
als Salat, oder eben als Falafel :-)

Vor zwei Jahren habe ich in einem Prospekt ein Seelachs - Falafel Rezept gefunden,
musste natürlich gleich getestet werden.
Wir finden es sehr lecker und ich bekomme den Fisch in meinen Mann :-P
Seitdem steht es fest auf unserem Speiseplan.

Diesmal hatte ich keine Lust zu fritieren, 
war recht spontan und ich hätte die Friteuse erst mal sauber machen müssen...
..nöööö...mag net...
also wurde es diesmal in der Pfanne gebraten, es war OK...
..aber nicht's geht über FRITTIERTE Falafel.. egal ob "Normal" oder mit Fisch.. :-)



Ihr braucht
für ca. 4 große Portionen


*
500 g Seelachsfilet 
(zB. TiefKühlware)
1 Dose Kichererbsen (425 ml)
1 EL Zitronensaft
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Petersilie
(ich benutze frische Blattpetersilie oder TK)
1 Ei
80 g Mehl
 Salz 
Cumin (Kreuzkümmel)
gemahlener Koriander
Pfeffer
(am besten frisch gemahlen)
Paniermehl 
(zum panieren)

Friteuse bzw. Topf mit Fett zum Frittieren ODER
 Sonnenblumenöl zum ausbraten in der Pfanne
Multizerkleinerer / Mixer 
 *




Fischfilets (evtl. auftauen lassen)
waschen, gut trocken tupfen..!!
Würfeln, mit Zitronensaft beträufeln und salzen.









Zwiebel würfeln und mit der Petersilie im Multizerkleinerer häckseln.
Knoblauch schälen 
und dazu geben, nochmal kurz mixen.




Jetzt den Fisch mit 
in den Mixer geben.

(Mein Mixer ist nicht so groß, ich muß den Fisch auf 2x mixen.)

 Die Fischmasse in eine Schüssel umfüllen.
 







Jetzt die Kichererbsen 
in den Mixer geben..
(muß ich auch auf 2x machen)













...und schööön 
matschig pürieren.




Fisch und Kichererbsenpüree mit den restlichen Zutaten (ausser dem Paniermehl) in eine Schüssel geben und mischen.

Mit dem würzen ist so eine Sache,
wenn ihr das erste Mal mit Cumin und Koriander würzt, macht am besten nur eine Prise ran und entscheidet dann beim nächsten Mal ob ihr lieber mehr davon rein machen wollt, oder es dabei belassen möchtet.

Jetzt wird paniert :-)
Wenn ihr frittiert, was ich euch empfehle (!), 
formt kleine Bällchen (s.links auf dem Teller), 
zum braten in der Pfanne eignen sich eher kleine Taler.

Jetzt die Bällchen FRITTIEREN, 
sie sollen innen weich und außen knusprig sein.





Oder in der Pfanne in Sonnenblumenöl braten.

Auf Küchenrollenpapier 
abtropfen lassen.




Fertig :-)

Ich esse es am liebsten mit GemüseJoghurt
oder mit Bulgursalat.

Humus darf auch nicht fehlen, 
wobei ich das nur brauche wenn ich Falafel im Fladenbrot / Pita esse



Für das Fladenbrot 
oder für die Pita, streiche ich das Brot innen mit Humus ein und fülle es zB. mit Gurkenscheiben, Paprika oder Tomaten, gebe noch die Falafel dazu und etwas Joghurt.





Nicht für EUCH... ;-) Zutaten Keywords: 
100 g Mehl, 6 Eier, 200 ml Milch, 100 g Zucker, 150 g Butter,  100 ml Öl, 1 Tasse Rosinen, 
1 TL Salz, 250 ml Wasser, 5 g Hefe, 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Zucker,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

..schön das Du hier bist.. :-)