like mich ☺

Donnerstag, 16. Mai 2013

Asia Noodles


Die könnt ich jeden Tag essen :-)


Ihr braucht Gemüse eurer Wahl, Asia Nudeln,
Öl, evtl.Ingwer und Knobi, etwas Sambal Oelek und Sojasoße oder Teriyakisoße, 
evtl. noch Asiagewürzmischung wobei Pfeffer und Salz auch reichen.
Das war's im großen und ganzen eigentlich schon :-P
Ich mache noch gerne Hühnchen und Erdnüsse/Sesam mit rein,
oder einen kleingeschnittenen Eierpfannkuchen, mal so mal so.

zB.für 2-3 Personen

1 Karotte
4 Frühlingszwiebeln
1 Paprika
10 Zuckerschoten
300g  Hähnchenbrust
200g Asianudeln
150-200 ml Gemüsebrühe
1-2 Knoblauchzehen
Walnußgroßes Stück Ingwer
Öl, Soja Sauce, evtl. 1 Tl. Sambal Oelek
evtl. eine kleine Hand Erdnüsse
Eine GROSSE Pfanne





Fleisch kleinwürfeln und mit Sambal Oelek und Sojasoße marinieren.

 Gemüse klein schnibbeln
Also waschen, evtl. schälen, die Enden abschneiden 
und in Stücke schneiden wie ihr es wollt





Wenn alles vorbereitet ist, geht's mit dem Braten los ☺


Pfanne mit etwas Öl erhitzen und Fleisch nur Aussen scharf anbraten, 
Innen soll's noch Roh sein..!!
Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.


Wieder etwas Öl in die Pfanne geben 
und mit dem Dicksten Gemüse anfangen zu braten.



Die ASIA-Nudeln dazu geben, (ich gebe sie immer ungekocht mit dazu)
ihr könnt sie aber auch vorher nach Packungsanleitung vorbereiten.


Jetzt lösche ich das ganze mit Wasser oder Gemüsebrühe oder mit Fleisch/Geflügelbrühe ab,  
(falls ihr bereits abgekochte Nudeln dazu gebt..müßt ihr weniger Brühe dazu geben)
gebe noch etwas Sojasoße dazu und würze es evtl. noch mit Asiagewürz bzw. Salz und Pfeffer.



Hier noch eine Vegetarische Variante mit Ei.


Etwas Milch mit einem EL Mehl verrühren bis es glatt ist,
zwei Eier verquirlen, dazu geben und miteinander verrühren.
Mit -je einer Prise- Salz und Pfeffer würzen,

Jetzt in etwas Öl einen Pfannkuchen ausbacken, 
ich mache das immer in der Pfanne, in der ich dann auch die Asianoodles zubereite, 
(bevor ich anfange zu kochen) sonst hat man ja unnötig viele Pfannen ;-)

Pfannkuchen zusammenrollen und in Streifen schneiden.
Ganz zum Schluß dazugeben.

 Diesmal wurde das ganze wie Oben zubereitet aber ohne das Fleisch, 
dafür mit etwas Kokosnußmilch, Champignons, 
Mungobohnensprossen und natürlich dem Pfannkuchen.






Keywords: Nicht für EUCH... ;-) 

Zutaten
100 g Mehl, 6 Eier, 200 ml Milch, 100 g Zucker, 150 g Butter,  100 ml Öl, 1 Tasse Rosinen, 
1 Löffel Salz, 250 ml Wasser, 5 g Hefe, 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Zucker,


Kommentare:

  1. Geile Scheiße, das mit dem Pfannkuchen klingt mega fett! GEEEEIIIL!!! !! *sabber*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LOL...was für ein Kommentar...Danke :-D
      Mußte jetzt sehr lachen..!!
      Laß es dir schmecken..:-)

      Löschen

..schön das Du hier bist.. :-)