like mich ☺

Donnerstag, 30. Mai 2013

Joghurt-Aprikosen-Creme


Nachtisch ist angerichtet :-)



Wir hatten noch Aprikosen aus der Dose übrig,
und die mussten weg 
habe in einer Zeitschrift einen ähnlichen Nachtisch entdeckt 
auf den ich richtig lust hatte 
und meine kleinen Schälchen (Teelichthalter) vom Schwedischen Möbelhaus 
wollte ich auch gleich mal einweihen :-D


Da ich nicht genau das zu hause hatte,
was ich eigentlich gebraucht hätte,
 wurde alles zusammengesucht 
aus dem man ein ähnliches Dessert zaubern könnte, 

folgendes kam dabei raus....

200 g Aprikosen
300 g Joghurt
100 g Sahne
1 Zitrone
4 Blatt Gelatine
3 El. Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker


Gelatine 1 Blatt einzeln, 2 Blätter zusammen ins kalte Wasser legen
und ca. 5min. quellen lassen.

 
 Zwischenzeitlich 120 g Aprikosen pürieren
 





EIN Blatt Gelatine rausnehmen, ausdrücken 
und in einen kleinen Topf geben.







Bei schwacher Hitze auflösen.






Topf vom Herd nehmen und
1 EL Aprikosenpüree einrühren.





Jetzt das restliche Püree mit dazu geben und verrühren.

 8 kleine oder 4 große Schälchen kalt ausspülen (nicht abtrocknen)
und das Püree darin verteilen.
In den Kühlschrank stellen.



Joghurt,Vanillinzucker,Zucker und Zitronensaft verrühren.

Rest Gelatine ausdrücken und auflösen,
erst 3 EL Joghurtmasse einrühren und dann in die restliche Joghurtcreme rühren.





Die Creme für ca. 10 min. in den Kühlschrank



Die übrigen Aprikosen fein würfeln.
Sahne steif schlagen und mit den Aprikosenwürfel unter die Joghurtcreme heben.



Creme in die Schälchen verteilen und ca. 4-5 Stunden kalt stellen.
Das neue Lieblingsdessert meines Mannes ist geboren.



Sodele...
eigentlich ist das Dessert jetzt fertig
und könnte gelöffelt werden... :-)
Ich wollte aber mal schauen ob das klappt mit dem Stürzen,
dazu das Schälchen kurz in heißes Wasser stellen...

...Rand mit einem Messer 
(gaaanz vorsichtig) etwas lösen...


....uuuuuund....


...klappt... :-D
..jippiee...










Keywords: Nicht für EUCH... ;-) 

Zutaten
100 g Mehl, 6 Eier, 200 ml Milch, 100 g Zucker, 150 g Butter,  100 ml Öl, 1 Tasse Rosinen, 
1 Löffel Salz, 250 ml Wasser, 5 g Hefe, 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Zucker,




Kommentare:

  1. Wirklich schöner Blog :)
    Liebevolle Anleitung und tolle Ideen

    AntwortenLöschen

..schön das Du hier bist.. :-)