like mich ☺

Mittwoch, 15. Mai 2013

Dip - Aioli und Mayonnaise selbstgemacht


Aioli,
die leckere Spanische Knoblauchcreme,
gehört zum Sommer einfach dazu... :-)
Auf geröstetem/gegrilltem Brot einfach köstlich.

Ihr habt es sicherlich schon oft ausprobiert,
mit Olivenöl und Zimmerwarmen Eiern,
tröpfchenweise zugeben des Öls,
am besten noch mit Kopfstand und zappelnden Beinen.
Und es wurde immer bitter oder sogar Ranzig ...stimmts..??!!

Diese Anleitung ist
 - GELINGSICHER -
und eine wirklich sehr leckere 
♥ AIOLI ♥


Ihr braucht einen Stabmixer (08/15 reicht völlig)
und einen Behälter in dem der Stabmixer bis zum Boden kommt, 
aber zu groß/breit darf der Becher auch nicht sein..!!
1 Ei,
(Größe M)
es ist völlig egal ob das Ei aus dem Kühlschrank kommt oder sonst woher, 
Hauptsache es ist frisch!!
 250 ml Sonnenblumenöl
(es müssen 250ml sein, nicht weniger nehmen, sonst wird es zu flüssig!)
 KEIN OLIVENÖL(!)
1-3 Knoblauchzehen geschält, 
je nachdem wie sehr ihr Knoblauch liebt
Etwas Salz und Pfeffer

UND JETZT....







....Trommelwirbel....


...wird ALLES zusammen in den Becher
geschmissen rein getan...PUNKT...!!























Jetzt zuerst am Boden des Bechers den Knoblauch mit dem Stabmixer zerhacken
und dann einfach alles gut vermixen, fertig... :-)
Laßt es mind.1 Stunde im Kühlschrank ziehen,
damit sich der Knoblauch gut entfalten kann.





























Und genauso kann man auch  
Mayonnaise 
machen,
dazu den Knoblauch weg lassen 
und ein paar Spritzer Zitronensaft
ODER Essig dazu geben, nicht viel, etwa ein halber TL(!)
Lieber später noch etwas mehr dazu geben
und schon habt ihr eine leckere, selbstgemachte Mayonnaise.
Ihr könnt auch noch etwas Senf und etwas Zucker dazu geben, 
experimentiert einfach :-)




Keywords: Nicht für EUCH... ;-) 

Zutaten
100 g Mehl, 6 Eier, 200 ml Milch, 100 g Zucker, 150 g Butter,  100 ml Öl, 1 Tasse Rosinen, 
1 Löffel Salz, 250 ml Wasser, 5 g Hefe, 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Zucker,

Kommentare:

  1. Hallo Michi,
    Ich habe es nicht geglaubt und bin gestern auf die Suche nach meinen Stabmixer gegangen.
    Und was soll ich sagen, es hat geklappt.
    Da wir Aioli aber eher in der Majoversion essen, habe ich etwas Essig dazu.Lecker.
    Tolle Erklärung, toller Blog.
    LG
    Maria aus Ulm

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Maria,

    vielen Dank ♥

    Freut mich das es geklappt hat :-)

    AntwortenLöschen

..schön das Du hier bist.. :-)