like mich ☺

Dienstag, 29. Oktober 2013

Halloween Kuchen - Last Minute


Seid ihr auch so Halloween begeistert wie ich..??
Ich liebe Halloween...!!

Mit Fasching kann ich ja komischerweise üüüüüberhaupt nichts anfangen, 
schon alleine die (Schlager) Musik läßt mich schreiend und haareraufend davonrennen.

Mein Onkel hat mich vor 27 Jahren das erste Mal zu Halloween 
mit auf die Burg Frankenstein genommen, 
seit dem ist es um mich geschehen ... :-D

Leider kommt dieses Jahr Halloween bei mir viel zu kurz..*seufz*
hatte überhaupt keine Zeit etwas vorzubereiten... :-(
Naja...aber für ein paar Gruselaugen und einem schnellen Kuchen 
hatte ich dann doch noch Zeit.






Ich wollte eigentlich nur schnell einen Kuchen mit

 ??..keine Ahnung wie ich das sagen soll...Kuchen im Kuchen..?? 
..ausprobieren. 

Habe es vor kurzem mal in etwas anderer Form gemacht, (Beitrag folgt) leider völlig vergessen richtige Fertig Bilder zu machen... :-( 







Ich hatte noch ein paar bunte.. gebackene Cake Pops übrig
und die wollte ich dafür nutzen.
Und ich wollte endlich mal einen Kuchen als Halbkugel backen, 
habe mir dafür bei Ikea eine Edelstahlschüssel gekauft
und die sollte ausprobiert werden.
Eigentlich hätte ich es dabei belassen können, aber nöööö....
irgendwas Halloweeniges musste ich dann doch draus machen.

Natürlich ist das jetzt wirklich nichts besonderes, 
aber vielleicht braucht der Ein oder Andere noch eine Idee die man schnell umsetzen kann.

***************************************************************
Als Tipp

*Ein normaler Rührkuchen (zB. Mamorkuchen usw.) reicht völlig aus
*Anstatt Ganache könnt ihr auch einfach 'nen fertigen Schokoguss nehmen
*Normale Kastenform oder Springform reichen auch aus
*Der Mond ist aus Fondant, 
ihr könnt aber auch Marzipan nehmen oder einfach ein Stück Pappe ;-)
Marzipan muß mit Puderzucker vermischt und geknetet werden.

****************************************************************

Falls ihr den Kuchen mit Ganache einstreichen wollt, bereitet die Ganache als erstes zu...!!!



Ich habe keine Runde Backform, 
da ich oft davon gelesen habe das viele den Kuchen einfach in einer 
Edelstahlschüssel backen, mußte ich das natürlich auch ausprobieren ;-)

Gut einfetten...




...Backpapier Aus/Einschneiden....


.....Schüssel auskleiden... :-)


Die gebackenen CakePops sollten mit in den Teig.


Da ich das Wunderrezept liebe, habe ich es mal wieder gebacken. 
Diesmal mit Eierlikör als Flüssigkeit,
2TL Kakaopulver und 100 g Mehl habe ich
mit gemahlenen Haselnüssen ausgetauscht...

Immer schön geschichtet...
Cakepops...Teig...Cakepops...Teig...


...jetzt wird die Form noch mit der Isoliertechnik (Beitrag folgt) eingewickelt...
...und gebacken...!!

Runde Formen muß man etwas anders backen...
Temperatur niedriger stellen und vieeel längere Backzeit.
Immer wieder in der Mitte des Kuchens Stäbchenprobe...!!!



Jetzt sucht man sich im Internet passende Bilder aus...oder malt sie schnell selbst, druckt es aus und legt es in eine Klarsichthülle.

Schmelzt Schokolade, entweder im Wasserbad oder auf niedriger (!) Wattzahl 
in der Mikrowelle.
Füllt die Schokolade in einen Beutel und wartet bis die Schoki nicht mehr so extrem Flüssig ist, dann macht ein kleines Loch in die Spitze und fahrt grob die Umrisse nach.
Ich hab diesmal wirklich schnell schnell gemacht, es geht auch besser ;-P
Trocknen lassen.


Kuchen müsste jetzt fertig gebacken sein...
..rausholen und auskühlen lassen..!!



Mit Ganache einstreichen,
oder Schokoguss/Kuvertüre.

Trocknen lassen.


Den Mond am besten schon vorher ausschneiden und etwas trocknen lassen.

Schokohaus und Fledermaus mit etwas flüssiger Schokolade auf den Mond kleben
und trocknen lassen.


Kuchen etwas einschnitzen...


...mit flüssiger Schokolade füllen und das Haus rein stellen,
etwas antrocknen lassen (Festhalten)


Am besten mit einem Holzstäbchen fixieren,
bis es richtig durchgetrocknet ist.
Kann man danach wieder entfernen
und das Loch wieder mit Schokolade zuschmieren.... :-D


Sodele...das war mir dann noch zu nackig...



...Grabsteine mussten noch her...
hatte noch Kekse im Schrank...die wurden zweckentfremdet... :-D

Fertig...!! :-)




Nicht für EUCH... ;-) Zutaten Keywords: 
100 g Mehl, 6 Eier, 200 ml Milch, 100 g Zucker, 150 g Butter,  100 ml Öl, 1 Tasse Rosinen, 
1 TL Salz, 250 ml Wasser, 5 g Hefe, 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Zucker,
 Torte für Halloween, Halloween Kuchen, Halloween Torte, einfacher Halloween kuchen, schneller halloween kuchen torte,
schnelle halloween torte, Halloweenkuchen, Halloween, Halloween Kuchen, Halloween Torte, kuchen mit cakepops, gebackene cakepops im kuchen, kuchen mit muster

Kommentare:

  1. Oh Michi, Du bist echt der Knaller! Wahnsinnsidee. Und jetzt muss ich Deinen Augen-Beitrag auch noch lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaaa...so im nachhinein finde ich die auch echt gut gelungen...wollte sie zuerst überhaupt nicht zeigen...*lach*...und jetzt find ich sie echt gut...vor allem so schnell und einfach... :-)

      Löschen

..schön das Du hier bist.. :-)