like mich ☺

Dienstag, 18. Februar 2014

Whoopies ♥


Na...kennt ihr die Whoopie Pies schon..??
Das sind kleine süße und weiche Kuchen Sandwiches.

Es sind jetzt zwar nicht meine Lieblingsleckerchen...
aber dennoch Erwähnenswert...denn Lecker sind sie auf jeden Fall.. :-D

Nach vielen Experimenten mache ich jetzt seit zwei Jahren nur 
die Schokoversion mit Marshmallows, jetzt werde ich wohl nur noch 
die hellen mit Himbeerganache machen...sooo geil.... ♥... LOL... :-)
Wobei..Schoko und Marshmallow geht eigentlich auch immer...hmm..
..OkOk...werden halt beide gemacht.



Man könnte sie auch mit Sahne usw. füllen...
..ich hasse es aber wenn sich die Füllung beim reinbeißen rausdrück...
..also bevorzuge ich eher etwas festere Füllungen.
Man kann auch eine Füllung mit Frischkäse und Puderzucker machen, 
wie zB. bei Cupcakes... ;-)

Ihr braucht für 
ca. 30 fertige runde Whoopies


*
150 g weiche Butter
300 ml Milch oder Buttermilch
380 g Mehl
40 g Speisestärke/Mehl ODER 30 g Backkakao
140 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
(zumindest bei der Hellen Teigvariante, oder Vanilleextrakt)
5 g Backpulver
1 Ei (Größe M)
*
evtl. noch Lebensmittelfarbe
Spritzbeutel, Lochtülle evtl. noch Sterntülle
+ die Zutaten für die Füllung
zB. Marshmallows oder Ganache

Es war mal wieder eine spontane Aktion mit den Whoopies,
hatte irgendwie 'nen Yummy drauf, aber keine Zeit und Lust einkaufen zu gehen.
Deswegen habe ich Sie diesmal mit 1,5% Milch gemacht,
bei den hellen super, werde ich wohl immer so machen...
...bei den dunklen hat mir das "knatschige" etwas gefehlt
Bei den dunklen Whoopies bevorzuge ich auf jeden Fall BUTTERMILCH..!!

Wenn ihr keine Speisestärke da habt, nehmt einfach Mehl...
..Speisestärke ist etwas feiner, aber es ist jetzt nicht tragisch wenn ihr es austauscht...!!


Sodele...Ärmel hochkrempeln...Pfoten waschen und los geht's ... :-)

Backofen auf 180°C (Ober/Unter) vorheizen


Irgendwie war heute Zauberstabtag...ich hab damit mal etwas experimentiert...lol..
ihr könnt das mit dem Handrührgerät...mit der Küchenmaschine...
oder natürlich mit dem Schneebesen von Hand zubereiten... ;-)

Also die weiche Butter..
(ich schmelze sie vorher etwas in der Mikrowelle und lasse sie wieder auf Zimmertemperatur abkühlen)
...mit dem Zucker gut verrühren...


...das Ei dazu geben und wieder verrühren...


Mehl, Speisestärke (oder Kakao) und Backpulver mischen, am besten noch zusammen sieben
und abwechselnd mit der Milch zum Teig geben ... rühren...rühren..rühren.. :-)


So sollte er dann aussehen.... :-D


Falls ihr es schön bunt haben wollt...Teig aufteilen und Lebensmittelfarbe unterrühren.


Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und mit einer größeren Lochtülle versehen.


Mehrere Backbleche mit Backpapier vorbereiten, ich bevorzuge bei solchen Sachen Dauerbackfolie,
weil nach dem backen einfach zuviel am Backpapier hängen bleibt
und man dann wieder ein neues Papier auf's Blech legen muß,
bei Dauerbackfolie bleibt nur minimal etwas hängen
und das kann man ganz schnell mit einem Tuch wegreiben und gleich wieder benutzen...!!

Jetzt versuchen gleichgroße Kreise zu machen, dafür einfach den Spritzbeutel Kerzengerade
über das Backblech halten und Tuffs spritzen.

Da Valentinstag vor der Türe stand, dachte ich...ich mache mal Herzige Whoopies..
da ich aber eigentlich nicht der Valentinsfan bin, haben die Herzen wohl gedacht...
*nööö...du willst uns sonst auch nicht...heute machen wir uns auch nicht schön für dich*... :-P

Ab in den Ofen....


... ca. 6-7 Minuten drin lassen...
kommt darauf an wie groß und dick ihr das macht.
Sobald der Rand anfängt hellbraun zu werden, ist es fast schon zu spät... ;-)


Und hier noch der Schokoteig, diesmal von Hand gerührt.


Rund geht schnell, einfach und klappt bei mir immer wunderbar... :-)


Und wenn alle Whoopiehälften ausgekühlt sind, geht es ans füllen... :-)

Die Herzen die ich jetzt nicht ganz so schön fand, habe ich einfach mit
einem Ausstecher ausgestochen, man macht damit zwar den Rand kaputt,
aber egal....wenn's scheee macht... :-P


Um die Herzen mit der Himbeerganache zu füllen,
habe ich die Ganache in einen Spritzbeutel getan und eine 11er Sterntülle benutzt.


Auf eine Hälfte ein bisschen was draufspritzen, passenden Deckel suchen und drauflegen..
...Fertig... :-)


Für die Marshmallowfüllung...


...die kleinen weißen Scheißerchen auf die Whoopiehälften legen...


..und in den Backofen schieben.
Bei ca. 150 °C kurz schmelzen lassen...ca. 4 Minuten.
Die Marshmallows fangen an zu glänzen und werden etwas dicker, das Blech dann rausholen
und SOFORT den Whoopiedeckel drauf drücken... auskühlen lassen...
...und fertig... :-D

Bei Marshmallows gibt es ein paar Unterschiede....
ich habe es schon mit bunten usw. versucht, aber das wurde alles nichts,
da ist meistens Fruchtsaft usw. drin, das schmilzt sehr komisch und schmeckt dann auch seltsam.
Diesmal habe ich die teuren riesen Marshmallows genommen,
waren jetzt auch nicht so der Hit, am besten klappt es mit den billigen
normal großen weißen Marshmallows... ;-)


Am besten in einer Kunststoffdose mit Deckel aufbewahren...
..viel Spaß...!!








Nicht für EUCH... ;-) 
Zutaten , Rezept, Keywords: 
Zutaten 
100 g Mehl, 6 Eier, 200 ml Milch, 
75 g Zucker, 150 g Butter,  100 ml Öl, 1 Tasse Rosinen, 
1 TL Salz, 250 ml Wasser, 
5 g Hefe, 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Zucker,
Whoopies, Whoopie Pie, Whoopie Pies, Kuchen Sandwiches, süße kleinigkeit, weiche kuchenkekse, amerikanisch backen, Whoopies Rezept, Whoopies mit Marshmallow, Himbeerganache, Ganache mit Himbergeschmack,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

..schön das Du hier bist.. :-)