like mich ☺

Mittwoch, 19. Februar 2014

Feta - Spinat - Nudelauflauf


Auch wenn ich Kochzeitschriften LIEBE ♥
und schon gar nicht mehr weiß wohin damit, gibt's meistens halt doch DAS was auf 
die schnelle im Kühlschrank, Gefrierschrank und Kruschtel Küchenschrank zu finden ist...
...oder einfach weg muss...  :-)
 
Diesmal musste der Speck und die Saure Sahne unbedingt weg...
Feta und Spinat waren auch noch da...
...hmmm...Pfanne oder Auflauf...??
Es gibt Auflauf...!! :-P

...Variationen ohne Ende...herrlich... :-)


Ich habe den Auflauf frei Schnauze gemacht,
aber für Euch alles abgewogen.
Uns hat es sehr gut geschmeckt...so gut..das es hier rein muß...
..bevor ich wieder vergesse wie ich es gemacht habe... :-)

Ihr braucht 
für ca. 4-5 Portionen
(meine Auflaufform hat die Maße 24 x 22 x 8)


*
400 g Nudeln
(zB. Spiralnudeln)
300 g Spinat (Tiefkühlware)
1 Becher Saure Sahne (200 g)
1 Beutel Schlagsahne (200 g)
1 Hirtenkäse / Fetakäse (250 g)
125 g Speck
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
8 g Speisestärke (ca.2 TL)
3 EL Wein
2 TL Majoran, 
2 TL Thymian, 
1 TL Vegeta (Instant Gemüsebrühe)
1 Prise Salz, Pfeffer, 
evtl. noch eine Prise frische Muskatnuss

evtl. etwas vom Nudelkochwasser 
*

Backofen auf 200 °C (Ober/Unter) vorheizen.

Nudeln in kochendes Salzwasser geben und ca. 6 Minuten köcheln.
Sie sollten noch sehr Bissfest sein. 
Evtl. ca. 100 ml Nudelkochwasser aufheben.

Manche machen ihr Aufläufe ja mit ungekochten Nudeln, 
ich bin kein so großer Fan davon, man braucht dann wirklich viel Flüssigkeit 
und die "achsotollen" Knuspernudeln obendrauf sind mir einfach viel zu hart..
neee....muß ich nicht haben... aber ihr macht das so wie ihr wollt...
...denkt dann aber an genug Flüssigkeit... ;-)


Spinat auftauen  (zB. in der Mikrowelle) und Flüssigkeit ausdrücken.
 

In einem Topf den Speck auslassen, bis er anfängt etwas braun zu werden.
Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden, dazu geben und weiter braten.
Mit 3 EL Wein (oder Gemüsebrühe) ablöschen.


Den ausgedrückten Spinat dazu geben....

 
Schlagsahne und Saure Sahne zusammen mit der Speisestärke (oder Mehl) glatt rühren,
das ist wichtig, damit ihr später eine Bindung bekommt 
und auch die Saure Sahne nicht ausflockt.


Das Sahne-Mehl-Gemisch dazu geben...


Gewürze und Kräuter dazu...seid sparsam mit dem Salz, 
der Käse und der Speck sind meistens sehr salzig...!!
Alles gut vermengen.

 So...bei mir kam jetzt nichts mehr dazu, falls ihr aber die extremen Soßenkasper seid..
..und euch nichts Soßig genug sein kann, 
könnt ihr jetzt noch von dem Nudelwasser etwas dazu geben... ;-)
Ich mag es lieber wenn die Nudeln zwar saftig sind, aber nicht in der Soße schwimmen.


Ca. die Hälfte Fetakäse in Würfel schneiden, mit der Soße 
und den Nudeln in einer Auflaufform gut vermischen.


Restlichen Fetakäse mit den Händen zerkrümeln und als "Decke" über die Masse geben.

Ab in den Ofen für ca. 20 Minuten...
...und genießen... :-)
 




Nicht für EUCH... ;-) 
Zutaten , Rezept, Keywords: 
Zutaten 
100 g Mehl, 6 Eier, 200 ml Milch, 
75 g Zucker, 150 g Butter,  100 ml Öl, 1 Tasse Rosinen, 
1 TL Salz, 250 ml Wasser, 
5 g Hefe, 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Zucker,
Nudelauflauf, Auflauf mit Nudeln,  Nudelauflauf mit Feta, Nudelauflauf mit Spinat, Nudelauflauf mit Speck und Spinat, Nudelauflauf mit Saurer Sahne, Nudelauflauf mit Sahnesosse, Griechischer Nudelauflauf, Nudelauflauf mit Griechischen gewürzen


Kommentare:

  1. Es war sehr lecker, danke für das Rezept :)
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Waren alle begeistert!
    Toller Blog.
    LG Bruni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch...sorry liebe Bruni,
      hab's eben erst gelesen... :-(

      Vielen Dank für dein Feedback...schön das es Euch geschmeckt hat...!! ☺♥

      Löschen

..schön das Du hier bist.. :-)