like mich ☺

Donnerstag, 8. August 2013

Es gibt Käääsekuchen






Leckere Käsemasse,
eingehüllt in einem saftigen Knetteig.


DAS ist mein Liebling
(Danke *Mannheimer Oma* für das tolle Rezept ♥)







Ihr braucht
(für eine 26er Springform)




Für den Knetteig
(Rezept für den Knettteig ist von Dr.Oetker und steht auch auf der KäsekuchenHilfe)

*
200 g Weizenmehl
1 gestr. TL Backpulver
75 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
1 Ei (M)
100 g weiche Butter
  *
Backofen vorheizen
(170 °C Ober / Unterhitze)






Mehl mit Backpulver in der Rührschüssel mischen,
restliche Zutaten dazu geben und mit dem Knethaken 
(entweder Küchenmaschine oder Handrührgerät)
zuerst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe...

 







....zu einem Teig verarbeiten.





Boden der Springform fetten !!
(ich mache immer ! Backpapier ! drauf und schließe den Ring darüber)
 



2 / 3 des Teiges auf dem Boden verteilen, 



Ich mache das immer mit den (natürlich frisch gewaschenen) Händen.



Übrigen Teig zu einer Rolle formen und als Rand auf den Teigboden legen.



Mit den Fingern so an die Form drücken das ein 
ca. 3 cm hoher Rand entsteht.
Mehrmals mit einer Gabel den Teigboden einstechen.

Für die Käsemasse
*
750 g Speisequark*
KEIN (!) Magerquark
*Ich benutze 500 g 40% und 250 g 20 % Quark*
4 Eiweiß (M)
4 Eigelb (M)
140 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
1 Pck Käsekuchen Hilfe (von Dr.Oetker)
100 ml Milch
 *

Eiweiß und 1 / 3 Zucker mit einem Schneebesen 
(oder Küchenmaschine oder Handrührgerät) 
sehr steif schlagen, so das ein Messerschnitt sichtbar bleibt.
Eiweis in eine andere Schüssel geben und beiseite stellen.
(Ausser ihr habt für eure Küchenmaschine mehrere Schüsseln, 
dann könnt ihr das Eiweis natürlich drin lassen und nehmt eine neue Rührschüssel)


Eigelb, restlicher Zucker, Quark, Vanille Zucker und Milch mit dem Handrührgerät,
 oder der Küchenmaschine (Rührbesen) erst langsam
und dann ca.1 min. auf höchster Stufe glatt rühren.



Käsekuchen Hilfe unterrühren...






...Eischnee mit dem Kochlöffel....


...nur UNTERHEBEN...!!

Käsemasse in die Form geben und glatt streichen.
(ich vergesse das glatt streichen immer...pfff... )


Form auf dem Rost im unteren Drittel in den Backofen schieben.
65 min. backen
Backofen ausschalten und weitere 30 min. im Ofen stehen lassen!!!!!


Kuchen in der Form
auf ein Gitter stellen.
Springformrand lösen und mind. 1 Stunde abkühlen lassen.

Erst wenn der Kuchen abgekühlt ist, vom Tortenboden befreien und umsetzen,
auf einen schönen Tortenteller oder so.

Durch das Backpapier löst sich der Kuchen ganz leicht von dem Formboden.



Natürlich kann man auch Mini Käsekuchen machen ;-)
Ich habe dafür aber Silikonförmchen genommen, 
weil man da den Teig schön reindrücken kann 
und mit Dessertringen klappt das auch wunderbar...!!










Es war noch ca. 1 / 3 Käsemasse übrig, die habe ich eingefroren (mal schauen ob das gut tut) 
möchte demnächst mal wieder meine Schokomuffins mit Käsekuchenfüllung machen.

Die kleinen Scheißerchen habe ich in den Silikonförmchen, schön nebeneinander in einem Gefrierbeutel eingefroren, nach 3 Wochen für einen Geburtstag einfach im Kühlschrank aufgetaut, 
hat geschmeckt wie frisch gebacken ;-)
Probiert es aus,
wie immer freue ich mich auf Eure Kommentare :-)

Nachtrag:
Jaaaa...es hat geklappt...man kann Käsemasse einfrieren...jippieee
und soo sind LECKERE Schoko - Käsemuffins entstanden...










Nicht für EUCH... ;-) 
Zutaten , Rezept, Keywords: 
Zutaten 
100 g Mehl, 6 Eier, 200 ml Milch, 
75 g Zucker, 150 g Butter,  100 ml Öl, 1 Tasse Rosinen, 
1 TL Salz, 250 ml Wasser, 
5 g Hefe, 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Zucker,
 Käsekuchen, Minikäsekuchen, Käsekuchenmuffins, einfacher Käsekuchen, 
Käsekuchen schritt für Schritt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

..schön das Du hier bist.. :-)